Die Situation in den Betrieben:

Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung nimmt mehr und mehr einen hohen Stellenwert ein. Nur gesunde Mitarbeiter sind motiviert und leistungsstark!

Und vor dem Thema Rauchen kann sich ein Unternehmen nicht verschließen. Immerhin stehen Atemwegserkrankungen ganz weit oben im Ranking der Krankheitsarten, die zum Krankenstand führen, bezogen auf dessen Häufigkeit sogar auf Platz 1. Und diese stehen auch in direktem Zusammenhang mit dem Rauchen.


Arbeitsstättenverordnung

Die Situation in den Betrieben hat sich verändert. Vor 10 Jahren gab es noch kein Rauchverbot und kein Nichtraucherschutzgesetz. Erst mit der Änderung der Arbeitstättenverordnung kam das Thema „Rauchen“ und der Nichtraucherschutz auf die Agenda. Arbeitgeber stehen nun plötzlich in der Pflicht das Rauchen zu verbieten oder zumindest zu reglementieren. Sie müssen den Spagat schaffen zwischen dem Erfüllen der gesetzlichen Auflagen und den Wünschen und Anforderungen Ihrer nichtrauchenden und rauchenden Mitarbeiter. Dies ist mitunter nicht einfach und führt oft zu langwierigen und emotionalen Diskussionen.

Raucher wollen sich nicht gerne einschränken, Nichtraucher dagegen keinen Qualm und ebenso viel Pausen wie die rauchenden Kollegen. Eine Zwickmühle für Unternehmen. Man möchte allen Beteiligten gerecht werden. Also sucht man nach Lösungen und Betriebsvereinbarungen.

Eine Chance für positive Veränderungen in Ihrem Unternehmen!